www.music-newsletter.de

Du befindest Dich im neu angelegten Verzeichnis der auf der Webseite music-newsletter.de bisher vorgestellten SOUNDTRACK CDs. Um zur Startseite des Verzeichnisses zurück zu kommen, klicke auf den Pfeil neben dem Albumtitel oder auf den Link “Übersicht”. Die anderen Links bringen Dich zu dem von Dir gewünschten Verzeichnis. Wenn Du regelmäßig über neue Soundtracks informiert werden möchtest, bestelle Dir einfach den kosten Newsletter: soundtrack@music-newsletter.de

Soundtrack CDs

Übersicht

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

 

 

 

Various Artists / Soundtrack: Office Christmas Party   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Office Christmas Party

TRACKLISTING:

01.  DJ Calvis: Intro
02.  DJ Calvis: Deck Da Club Intro
03.  Ying Yang Twins: Deck Da Club
04.  The Struts: Kiss This
05.  DJ Calvis: Come To My Party Intro
06.  Black Joe Lewis: Come To My Party
07.  DJ Calvis: Here Comes Santa Claus Intro
08.  Alex Aiono: Here Comes Santa Claus
09.  DJ Calvis: Holiday Intro
10.  Capital Cities: Holiday
11.  DJ Calvis: Do What It Do Intro
12.  Og Maco: Do What It Do
13.  DJ Calvis: Let’s Get Ridicolous Intro
14.  Redfoo: Let’s Get Ridicolous
15.  OLIVER: Electrify
16.  Mr. Collipark: Booty Bounce Pop
17.  DJ Calvis: Black Out Intro
18.  The Americanos: Black Out
19.  Redfoo: Juicy Wiggle
20.  Sam Spiegel: Mutant Brain
21.  DJ Calvis: Make It Jingle Intro
22.  Big Freedia: Make It Jingle
23.  DJ Calvis: Outro

SAMPLER

Für Fans der Sampler:  Suicide Squad - Deadpool - Ghostbusters

KINO: 08.12.16

Das Soundtrack-Cover erinnert irgendwo an die wilde Weihnachtsfete, die in den Redaktionsräumen vor unserem Umzug im Dezember 2013 gefeiert worden ist. Bei der „Office Christmas Party“ sind es u. a. Jason Bateman und Jennifer Aniston, die 100 Minuten lang dafür sorgen, dass die Büroräume eines Unternehmens verwüstet werden. Theodore Shapiro hat für den Score gesorgt, aber hier sind es vor allem die Songs des Samplers, die für Partystimmung sorgen.  Natürlich gibt es massig Profilneurosen und Zickenkriege der diversen Angestellten, die nach einigen Drinks und anderen genossenen Leckereien über die Stränge schlagen. Los geht das Helter-Skelter-Gepolter mit einem lockeren Kaufhausbesuch, bei dem zwei der Protagonisten einen riesigen Tannenbaum zum Einstürzen bringen. Zunächst aber kommt die schockierende Direktive der schwesterlichen Geschäftsleitung, dass sämtliche Christmas Parties abgesagt worden sind. Die Soundtrack-Musik ist großartig, ist aber meist nur als Randerscheinung im Hintergrund zu hören wie das funkbluesige „Come To My Party“ von BLACK JOE LEWIS oder der Dancefloor-Knaller „Let’s Get Rediculous“ von REDFOO. Am Ende läuft alles aus dem Ruder und nachdem die Schneemaschine Kokain durch den Raum und einigen Personen direkt in die Birne (Nase) bläst, lässt auch der introvertierte zur Feier eingeladene Geschäftspartner die Sau raus. Natürlich taucht auch das mies gelaunte Schwesterherz auf, das eigentlich einen Flug nach London gebucht hatte, der Flieger aber aufgrund schlechten Wetters nicht starten darf. Weitere Highlights des Soundtracks: Die CAPITAL CITIES mit einer rockigen Cover Version des Madonna-Klassikers „Holiday“, die von DJ CALVIS mit dem Spruch <the are americanos and they are all black> angekündigten  Trap-Rocker THE AMERICANOS und natürlich heißt ihr Stück „Black Out“.

VÖ: 09.12.16

Verfügbar: CD &  Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.officechristmasparty.com/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx